Auswärtsspiel am 01.12.2014


Wolfsrudel vs. Firebugs

  

Am 01.12.2014 fuhren die Firebugs im großen Bus der Feuerwehr Hannover zum Auswärtsspiel nach Wolfsburg. Das Wolfsrudel hatte über Facebook Kontakt zu uns aufgenommen und uns um 11:15 Uhr in die EIs-Arena Wolfsburg eingeladen.

Auf perfektem Eis, auf dem sich sonst die Profis der Grizzly Adams rumtreiben, begann das Spiel gleich mit einem Paukenschlag. Eine Körpertäuschung reichte um unseren Spartenleiter stümperhaft ins Leere rennen zu lassen und der darauf folgende Schuss rutschte unserem Goalie durch die Beine ins Netz. Wie es schon gute Tradition ist, rannten die Firebugs also einem Rückstand hinterher. Im weiteren Verlauf des 1. Drittels hatten wir mehrere gute Chancen, die aber allesamt vergeben wurden. Aus kurzer Distanz 2x den Pfosten zu treffen ist aber auch eine Kunst für sich ;-). Statt also auszugleichen kassierten wir noch den 2. Gegentreffer. 2:0 für das Wolfsrudel.

Im 2. Drittel bekamen wir gleich einen weiteren Treffer, was mancher Mannschaft schon das Genick gebrochen hätte. Die Firebugs zeichnen sich allerdings durch hohen Kampfgeist aus. Und so geriet das Wolfsrudel im Verlauf des Drittels immer mehr unter Druck. Folgerichtig fielen in dieser Phase die Tore für uns, so dass wir auf 3:2 rankamen. Der Wolfsburger Keeper konnte hier allerdings sein Können Eindrucksvoll unter Beweis stellen und legte eine Vielzahl starker Saves hin. Es wäre nicht unverdient gewesen in diesem Drittel das Spiel zu drehen. Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Also kassierten wir kurz vorm Ende des 2. Durchgangs noch einen Treffer durch einen Konter.

Im 3. Drittel warfen die Firebugs noch einmal alles in die Wagschale. Wir stellten das Team etwas um und setzten die Wolfsburger gut unter Druck. Es war der ganzen Mannschaft anzumerken, das man das Spiel noch irgendwie rumreißen wollte. Leider hat eine bedingungslose Offensive den Nachteil, dass man hinten relativ offen steht. Und so wurden wir durch 2 Konter Eiskalt erwischt und lagen zwischenzeitlich mit 6:2 hinten. Zwei Treffer unserer Offensive reichten allerdings nicht um dem Spiel noch eine entscheidende Wendung zu geben, zumal das Wolfsrudel noch einen Konter verwerten konnte. So ging dieses, an sich ausgeglichene, Spiel mit 7:4 verloren.

Wir bedanken uns bei den Wolfsburger Kollegen und werden versuchen möglichst Zeitnah ein Rückspiel zu Organisieren.

 

Torschützen der Firebugs:

Holger Warnecke 2x

Ole Willenbruch 1x

 Patric Schwarz 1x