Auswärtsspiel am 28.02.2015


Backdraft Cologne vs. Hannover Firebugs


Am 28.02.2015 machten sich die Firebugs bereits mittags auf den Weg, um der Einladung der Kollegen aus Köln, zu einem abendlichen Freundschaftsspiel folge zu leisten.

Nach unserer Ankunft konnten wir noch dem Rest des vor uns stattfindenden DNL Spiels der Kölner Haie gegen Adler Mannheim zusehen bevor es für uns ernst wurde. Da das Spiel der DNL in die Overtime ging, kamen wir mit etwas verspätung aufs Eis.

In unseren letzten Spielen gehörte es zur unschönen Regelmäßigkeit, dass wir bereits in den ersten Spielminuten in Rückstand gerieten. Scheinbar ist unser Team über diese Phase der anfänglichen Unkonzentriertheit jedoch rausgewachsen. Denn obwohl die Kölner einige starke Angriffe auf unser Tor einleiteten hielten wir diesen Stand. Nicht zuletzt lag dies auch an unserem starken Goalie Norman Pallentin, der in seinem ersten Spiel für die Firebugs unglaubliche Saves hinlegte. Im gesamten Spiel sollten die Kollegen von Backdraft Cologne noch mehrfach an Ihm verzweifeln. Nachdem unser Gegner so sein erstes Pulver wirkungslos verschossen hatte, kamen die Firebugs zum Zug. Einen schnellen Konter vollendete unsere Nummer 89, Patric Schwarz, gekonnt zur 0:1 Führung für die Firebugs. Kurz danach ging es in die erste Pause.

Im 2. Drittel passierte insgesamt relativ wenig. Zwar hatten die Kölner Kollegen einige Großchancen, die Sie aber nicht verwerten konnten. Entweder warf sich noch ein Verteidiger dazwischen oder unser Goalie vereitelte die Chance. Doch auch die Firebugs hatten die Gelegenheit auf 0:2 zu erhöhen. Die beste Möglichkeit vergab dabei unsere Nummer 16, Björn Drebert, der freistehend am Kölner Keeper scheiterte. So ging es ohne weitere Tore in die letzte Pause.

Im letzten Drittel überschlugen sich die Ereignisse. zuerst sah es aus, wie im restlichen Spiel. Köln rannte an, Hannover verteidigte und setzte Nadelstiche über Konter. Aus Sicht der Firebugs war es besonders ärgerlich, dass wir eine doppelte Überzahl Situation nicht in zählbares ummünzen konnten. Hier kamen wir aus unserer defensiven Spielweise einfach nicht gut genug heraus. Das sich sowas rächt, zeigt sich im Sport immer wieder. Und so kam es, wie es kommen musste und die Jungs von Backdraft Cologne schenkten uns in kurzer Zeit 4 Tore ein, bei denen wir allesamt im kollektiven Tiefschlaf waren. vermutlich machte sich so kurz vor Schluss dann doch der anstrengende Tag bemerkbar und das Spiel drehte sich zu einem 4:1. Nachdem unser Team aus der kurzen Schockstarre aufgewacht war, nahmen wir unsererseits das Kölner Tor vermehrt unter Beschuss. Diesmal erwies sich unsere #16 treffsicherer und erzielte das 4:2. Zu mehr reichte dann aber die Zeit nicht und wir mussten uns nach insgesamt guter Leistung den Kölnern beugen.

Insgesamt geht der Sieg für die deutlich routinierteren Kölner schwer in Ordnung. Mit ein wenig mehr Konzentration und Glück im 3. Drittel hätten wir aber eventuell einen Sieg mit nach Hannover genommen.

Wir bedanken uns bei den Kollegen aus Köln für die Einladung, den freundlichen Empfang und das angenehme 4. Drittel. Wir werden uns in der nächsten Saison revanchieren.


Torschützen der Firebugs:

Patrich Schwarz 1x

Björn Drebert 1x


Strafen gegen die Firebugs

Marian Meyer, 2 Minuten für Beinstellen

Holger Warnecke, 2 Minuten für Halten